Gedankenreise
mit dem Gitarristen Falk Zenker
28. November 2015

IMG_0117_720x480_Die Konzertreihe der Stollberger Meisterkonzerte 2015 beendete der Gitarrist Falk Zenker.
Im ersten Teil erklangen Lieder der Troubadoure des französischen Mittelalters, die er zu eigenen Interpretationen für akustische Gitarre verarbeitete.
Interessant auch das Stück "September am Meer". Mit verschiedenen Klanginstrumenten wurde das Meeresrauschen sehr anschaulich imitiert. Ein fröhliches Liebeslied, auf Herzogin Anna Amalia und J.W.v.Goethe zurückgehend, beendete den ersten Teil.
Nach der Pause brachte Falk Zenker Elektronik zum Einsatz. In den Stücken "Windspiel" und "Flug des Falken" zeigte er seine große Individualität beim Malen mit Klängen und Geräuschen.
Zum Abschluß erklang Musik aus seiner Studienzeit in Spanien. Das Stück "Czardo" sprach vom Temperament und der Lebensfreude der spanischen Zigeuner und enthielt auch Elemente des Flamenco. Hier konnte der Künstler, der seine Stücke alle selbst komponiert hat,seine Virtuosität in Ton und Technik voll zur Geltung bringen.
Ein sehr gelungener Abschluß der Konzertsaison 2015, welche viele Höhepunkte zu bieten hatte. U.W
. BUTTON1

Foto: Christian Friedrich